BVB-Durchstarter Yarmolenko

Bei der Personalie Andrey Yarmolenko waren sich die Experten nach der Verkündung des Transfers schnell einig, handelt es sich um einen ganz interessanten Spieler. Der Hauptgrund dafür war nicht seine unbestrittene Klasse, sondern vielmehr die Tatsache, dass der 27-Jährige trotz fortgeschrittenem Alter nie außerhalb der Ukraine für einen Arbeitgeber tätig war. Bis auf wenige Auftritte mit Dynamo in der Champions und Europa League und im Rahmen der Länderspiele war der gebürtige Leningrader nie mit wirklichen Stars des Profifußballs in Berührung gekommen.

Aus diesem Grund prophezeiten viele dem Rechtsaußen eine schwierige Phase der Eingewöhnung in Dortmund. Der 1,90 Meter große Mann müsse sich erst einmal an das Niveau der Bundesliga gewöhnen, hieß es. Doch nach vier Auftritten im Dress der Borussia fällt das Fazit mehr als nur positiv aus. In drei Bundesligaeinsätzen steuerte er drei Vorlagen vor und traf zudem als einziger Borusse in der Champions-League-Partie mit einem sehenswerten Schlenzer gegen die Tottenham Hotspurs.

Doch nicht nur die Statistiken beeindrucken, sondern auch seine tatsächliche Leistung auf dem Platz. Trotz kurzer Eingewöhnungszeit hat der Ukrainer bereits das Pressing unter Peter Bosz verinnerlicht und unterstützt auf dem rechten Flügel seinen Kollegen Lukasz Piszczek, obwohl Yarmolenko in Kiew nicht als großer Defensivspezialist galt. Offensiv erledigt der dribbelstarke Spieler seine Aufgaben ohnehin mit Bravour und beweist auch in engsten Situationen seine herausragende Ballkontrolle.

Neben dem sportlichen Wert bringt der 27-Jährige zudem auch bereits auch abseits des Platzes einen Mehrwert für die Mannschaft mit. Nuri Sahin bezeichnete den Osteuropäer als „echten Mann“ und trotz fehlender Deutsch- und schlechter Englischkenntnisse scheint der Neuzugang bereits gut in das Team integriert. Sollte er seine Leistungen auch in den kommenden Wochen unterstreichen könnte, dürfte Yarmolenko wohl in absehbarer Zeit zu einem echten Führungsspieler bei den Borussen werden.

Be Sociable, Share!

Leave a Reply