Der Sommer- und Frühlingstrend 2012: Pastellfarben

Auf den Catwalks der Modemetropolen wie New York, Paris oder Mailand ist es bereits aufgefallen und wer in letzter Zeit mal durch die Läden der Stadt geschlendert ist, hat es sicherlich auch schon bemerkt: der neue Trend für das Jahr 2012 sind Pastellfarben. Die Läden sind voll mit den sanften, lebendigen Farben. Zwar ist bei den momentanen Temperaturen noch kein Frühling in Sicht, man kann ihn sich mit einem bunten Outfit aber schon jetzt herbeiträumen. Eine Entwarnung kann auch schon einmal gegeben werden: Der Trend geht weiterhin zu weite Oberteilen. Es muss also nicht auf die ein oder andere Pizzabestellung verzichtet werden.

Welche Farbtöne sind erlaubt?

Vor allem apricot- und fliederfarbene Kleidungsstücke sind dieses Jahr beliebt. Bei einem Blick in die Schaufenster fällt auf, dass vor allem farbige Hosen in der kommenden Frühlings- und Sommersaison eindeutig im Trend sind. Kombiniert mit grau der schwarz dürften sich sogar Farbmuffel von dieser Mode überzeugen lassen. Wer es etwas heller und bunter mag, kann die Pastellfarben vor allem mit sanften Pudertönen kombinieren. Das Ergebnis sieht wunderbar märchen- und vor allem sehr mädchenhaft aus.

Accessoires zum kombinieren

Ganz wichtig, wie in jeder Saison ist natürlich die Frage nach den passenden Accessoires. Wie schon die Kleidung, sollte auch die dazugehörige Tasche eher in Pastelltönen gehalten werden und mit den Farben der Kleidungsstücke harmonieren.
Ganz groß im Trend sind auch einzelne Kragen. Sie runden das Outfit ab und geben ihm das gewisse Extra. O verspiel mit Spitze oder einfach und unscheinbar, nur mit einem kleinen Knöpfchen zusammen gehalten. Zu jedem einfachen, schicken Outfit passt ein Kragen.

Das passende Make Up

So dezent wie die Pastelltöne sind, so unscheinbar sollte auch das dazu aufgetragene Make Up sein. Natürlichkeit wird hier groß geschrieben. Vor allem matte Töne passen super und heben diese hervor.

Be Sociable, Share!

Leave a Reply